WM-Qualifikation, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: WM-Qualifikation · Nominativ Plural: WM-Qualifikationen
WorttrennungWM-Qua-li-fi-ka-ti-on

Typische Verbindungen
computergeneriert

2-Niederlage 3-Niederlage Auslosung DFB-Auswahl Endspurt Entscheidungsspiel Europa-Gruppe Fehlstart Fußball-Nationalelf Fußball-Nationalmannschaft Färöer Gruppensieg Mehrkämpfer Nationalelf Nationalmannschaft Nationalteam Punktverlust Scheiter Scheitern Sechs-Punkte-Abzug Südamerika-Gruppe Turner Zehnkämpfer beginnend geglückt geschafft südamerikanisch verpassen verpasst verpatzt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›WM-Qualifikation‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das letzte Scheitern in der WM-Qualifikation liegt schon 32 Jahre zurück.
Die Zeit, 14.11.2013 (online)
Noch leidet das Land unter der um ein Tor verpaßten WM-Qualifikation.
Die Welt, 21.06.2005
So spannend wie diesmal jedenfalls ist die WM-Qualifikation noch nie gewesen.
Der Tagesspiegel, 04.09.2004
Ihm fehle nach dem Scheitern in der WM-Qualifikation die Motivation.
Bild, 20.02.2002
Als Ziel haben sich die Chinesen die erstmalige WM-Qualifikation noch für dieses Jahrhundert gesetzt.
Süddeutsche Zeitung, 14.04.1994
Zitationshilfe
„WM-Qualifikation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/WM-Qualifikation>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
WM-Endspiel
WM
WLAN-Anschluss
WLAN
Wladika
WM-Teilnehmer
WM-Ticket
WNW
wo
woanders