Wachsfigur, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wachsfigur · Nominativ Plural: Wachsfiguren
Aussprache 
Worttrennung Wachs-fi-gur
Wortzerlegung  Wachs Figur
Wortbildung  mit ›Wachsfigur‹ als Erstglied: Wachsfigurenkabinett
eWDG

Bedeutung

Synonym zu Wachspuppe

Typische Verbindungen zu ›Wachsfigur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wachsfigur‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wachsfigur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hinter ihm posieren Teenager für ein Foto mit der Wachsfigur.
Die Zeit, 06.07.2009 (online)
Es gab hier nicht Platz genug für sämtliche Wachsfiguren, die in den Jahren entstanden waren.
Süddeutsche Zeitung, 06.09.2003
Aber, zum Teufel, was soll ich denn mit der alten Wachsfigur anfangen?
Kisch, Egon Erwin: Der rasende Reporter, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1925], S. 78
Aber sehr früh ging noch andere als Virtuosenmusik in die Tonseite der Außenwelt, mit anderem Wunsch als dem zu Witzchen, Effekten, Wachsfigur.
Bloch, Ernst: Das Prinzip Hoffnung Bd. 3, Berlin: Aufbau-Verl. 1956, S. 164
Zitationshilfe
„Wachsfigur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wachsfigur>, abgerufen am 28.07.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wachsfarbig
Wachsfarbe
Wachsfackel
wächsern
Wachsengel
Wachsfigurenkabinett
wachsgelb
Wachshaut
Wachskerze
Wachskohle