Wachstuch, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungWachs-tuch (computergeneriert)
WortzerlegungWachsTuch
eWDG, 1977

Bedeutung

siehe auch Wachsleinen
Beispiel:
der Küchentisch war mit Wachstuch bezogen

Thesaurus

Synonymgruppe
Firnistuch · ↗Wachsleinwand · Wachstuch
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Tisch bespannen bunt geblümt schwarz

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wachstuch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In mit Wachstuch bezogenen Körben wurden sie durch die Straßen getragen.
Bismarck, Hedwig von: Erinnerungen aus dem Leben einer 95jährigen. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1910], S. 7259
Rasch sollte die Madonna, in Wachstuch verpackt, den Weg über die Alpen antreten, noch vor dem Winter.
Die Zeit, 26.12.2011, Nr. 52
Sie ist notwendig für das Wort Wachstuch, nicht jedoch für Bachstelze.
C't, 1999, Nr. 25
Der alte Mann selbst schlief in einem mit Wachstuch überzogenen Lehnstuhl.
Kubin, Alfred: Die andere Seite, München: Spangenberg 1990 [1909], S. 288
Kringelein besitzt ein kleines Büchlein, in Wachstuch gebunden, noch aus Fredersdorf, davor sitzt er stundenlang.
Baum, Vicky: Menschen im Hotel, München: Droemersche Verlagsanstalt 1956 [1929], S. 84
Zitationshilfe
„Wachstuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wachstuch>, abgerufen am 11.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wachstube
Wachstation
Wachstafel
Wachsstock
Wachssiegel
Wachstuchdecke
Wachstuchtischdecke
Wachstum
Wachstumsaussicht
Wachstumsbedingung