Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Wadenverletzung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Wa-den-ver-let-zung
Wortzerlegung Wade Verletzung

Typische Verbindungen zu ›Wadenverletzung‹ (berechnet)

auskurieren auskuriert erleiden erlitten hartnäckig schmerzhaft zuziehen überstanden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wadenverletzung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wadenverletzung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jörg Bergen, einer der wichtigsten Spieler, fiel wegen einer Wadenverletzung aus. [Süddeutsche Zeitung, 03.04.1995]
Vorgestern noch fiel er im Training mit einer bösen Wadenverletzung aus. [Bild, 07.01.2003]
Lediglich der zuletzt kaum berücksichtigte Jacopo Sala fällt wegen einer Wadenverletzung aus. [Die Zeit, 15.11.2012 (online)]
Die im Champions‑League‑Finale erlittene Wadenverletzung erweist sich offenbar doch als schwerwiegender. [Die Zeit, 30.05.2012 (online)]
Er hatte wegen einer Wadenverletzung eine Woche mit dem Training aussetzen müssen. [Süddeutsche Zeitung, 07.08.1999]
Zitationshilfe
„Wadenverletzung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wadenverletzung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wadenstrumpf
Wadenmuskel
Wadenkrampf
Wadenbeißer
Wadenbeinbruch
Wadenwickel
Wadi
Wadlbeißer
Wadschrajana
Wafer