Waffengattung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Waf-fen-gat-tung
Wortzerlegung WaffeGattung
eWDG, 1977

Bedeutung

Truppenteil mit spezieller Bewaffnung, Gliederung und Taktik
Beispiele:
die Waffengattung der Artillerie
Soldaten aller Waffengattungen

Thesaurus

Militär
Synonymgruppe
Truppengattung  ●  Waffengattung  österr.
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Waffengattung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Waffengattung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Waffengattung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der von mir befehligten Waffengattung gibt es keine Liste von verschwundenen Personen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1995]
Waffengattung zunehmend überholt; die Darstellungen in der Kunst werden seltener.
o. A.: Lexikon der Kunst - S. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 34509
Damit im Saal alle Platz finden, tagen sie nach Waffengattungen getrennt.
konkret, 1993
Er hatte an Amerika zu denken, nicht an die Priorität einer Waffengattung.
Kipphardt, Heinar: In der Sache J. Robert Oppenheimer, Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag 1964, S. 112
Den deutschen Infanteristen hat er über allen anderen Waffengattungen hervorgehoben.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 03.10.1941, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Zitationshilfe
„Waffengattung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Waffengattung>, abgerufen am 24.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Waffengang
Waffenfarbe
Waffenfähigkeit
waffenfähig
Waffenfabrik
Waffengebrauch
Waffengefährte
Waffengeklirr
Waffengeschäft
Waffengesetz