Waffengeschäft, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Waffengeschäft(e)s · Nominativ Plural: Waffengeschäfte
Worttrennung Waf-fen-ge-schäft
Wortzerlegung WaffeGeschäft
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
allgemeiner der Verkauf von Waffen als Geschäftstätigkeit oder Wirtschaftsbereich
Grammatik: nur im Singular
Synonym zu Waffenhandel (1)
Kollokationen:
in Präpositionalgruppe/-objekt: im Waffengeschäft mitmischen; in das Waffengeschäft verstrickt sein
Beispiele:
Bekannt ist […], dass Nordkorea tief ins illegale Waffengeschäft verstrickt ist. [Die Zeit, 18.12.2014, Nr. 51]
Der Wettbetrug ist weiterhin die einfachste Form der Geldwäsche, die im besten Fall sogar mit einer Maximierung des Einsatzes einhergeht. Nicht einmal das von Mafiaorganisationen so gerne betriebene Waffengeschäft bietet eine solch ertragreiche Kombination. [Spiegel, 19.01.2016 (online)]
Erstmals liefert Deutschland, dessen Exporterfolge im Waffengeschäft bisher überwiegend auf dem Verkauf von Handfeuerwaffen beruhten, auch panzerbrechende Waffen in ein akutes Spannungsgebiet. [Neue Zürcher Zeitung, 24.09.2014]
Eine durch die vergleichsweise flaue Auftragslage im Waffengeschäft nötig gewordene Umstrukturierung soll den weltgrößten Lieferanten von Militärsystemen bis Ende 2002 umgerechnet rund 693 Millionen Mark (354,33 Millionen Euro) kosten. [Berliner Zeitung, 12.01.2001]
Mit dem Übergang zu den 70er Jahren dringen die bundesrepublikanischen Konzerne unter dem Expansionsschirm der EWG (= Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft) verstärkt in das internationale Waffengeschäft ein. [Jung, Mathias: Der militärisch-industrielle Komplex. In: Haug, Hans-Jürgen u. Maessen, Hubert (Hgg.) Kriegsdienstverweigerer – Gegen die Militarisierung der Gesellschaft, Frankfurt a. M.: Fischer 1971, S. 68]
2.
spezieller einzelne geschäftliche Transaktion, bei der (eine größere Anzahl von) Waffen ver- bzw. gekauft werden
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: dubiose, illegale, lukrative, verbotene Waffengeschäfte; ein milliardenschweres Waffengeschäft
als Akkusativobjekt: ein Waffengeschäft abwickeln, einfädeln, tätigen
in Präpositionalgruppe/-objekt: in Waffengeschäfte verstrickt, verwickelt sein; Schmiergelder aus, die Vermittlung von, im Zusammenhang mit Waffengeschäften; Provisionen, Schmiergelder für Waffengeschäfte
Beispiele:
Die Polizei fahndete mit internationalem Haftbefehl nach ihm, weil er als Staatssekretär im Zusammenhang mit umstrittenen Waffengeschäften Bestechungsgeld angenommen haben soll. [Berliner Zeitung, 22.09.2004]
Manche Experten sehen Waffengeschäfte als Möglichkeit, in Krisengebieten Einfluss zu nehmen [Überschrift] [Die Welt, 28.03.2019]
Die Diskussion über ein Waffenembargo bringt vor allem Frankreich in die Bredouille, das ein milliardenschweres Waffengeschäft mit Moskau plant. [Spiegel, 22.07.2014 (online)]
Der Kontrollmangel an den brasilianischen Grenzen sei auch in erster Linie verantwortlich für die rapide Zunahme des Drogenhandels und der illegalen Waffengeschäfte, mit denen auch eine Zunahme der Gewalt einhergehe. [Süddeutsche Zeitung, 22.09.2001]
Ausgerechnet ein Unternehmen des staatlichen Stahlkonzernes Voest hat in großem Stil Waffengeschäfte mit dem Iran getätigt, die nach österreichischem Recht streng verboten waren. [Die Zeit, 12.02.1988, Nr. 07]
3.
Verkaufsraum, in dem Waffen, Munition o. Ä. zum Verkauf angeboten werden
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: ein Waffengeschäft betreiben, betreten, überfallen
als Genitivattribut: der Besitzer, der Inhaber eines Waffengeschäfts
Beispiele:
Im US‑Bundestaat Texas haben etwa zehn Männer ein Waffengeschäft geplündert. [Spiegel, 03.03.2016 (online)]
In der malerischen Baseler Altstadt führt Hanspeter Beierer seit mehr als 30 Jahren das Waffengeschäft gleichen Namens. [Die Welt, 17.05.2019]
Das Gesetz würde den Verkauf von Munition auf zugelassene Waffengeschäfte beschränken und Bestellungen im Umfang von mehr als 1000 Schuss meldepflichtig machen. [Der Standard, 30.07.2012]
In derselben Nacht werden die Waffengeschäfte von Barcelona überfallen. [Enzensberger, Hans Magnus: Der kurze Sommer der Anarchie, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1972, S. 107]
Die Verkäufer in den Waffengeschäften rückten keine Patronen heraus. [Der Spiegel, 03.09.1952, Nr. 36]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Waffengeschäft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Waffengeschäft‹.

Zitationshilfe
„Waffengeschäft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Waffengesch%C3%A4ft>, abgerufen am 09.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Waffengeklirr
Waffengefährte
Waffengebrauch
Waffengattung
Waffengang
Waffengesetz
Waffengetös
Waffengetöse
Waffengewalt
Waffengleichheit