Waffenhandel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Waffenhandels · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Waf-fen-han-del
Wortzerlegung WaffeHandel1
DWDS-Vollartikel, 2020

Bedeutungen

1.
der Verkauf (und Kauf) von Waffen als Geschäftstätigkeit, vor allem illegal oder in großen Mengen an Staaten oder Gruppierungen (2)
Synonym zu Waffengeschäft (1)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: legaler, illegaler, unerlaubter, blühender, schwunghafter, unkontrollierter Waffenhandel; der internationale, weltweite Waffenhandel
als Akkusativobjekt: Waffenhandel (be)treiben; den Waffenhandel verbieten; jmdm. Waffenhandel vorwerfen
als Genitivattribut: die Ächtung, die Begrenzung, die Eindämmung, die Einschränkung, die Kontrolle, die Regulierung des Waffenhandels
als Aktiv-/Passivsubjekt: der Waffenhandel blüht
in Präpositionalgruppe/-objekt: in Waffenhandel verstrickt, verwickelt sein; wegen (des Verdachts auf) Waffenhandel ermitteln
in Koordination: Drogenhandel, Entführung, Erpressung, Geldwäsche, Korruption, Menschenhandel, Parteispenden, Prostitution, Raub, Schutzgelderpressung, Terrorismus und Waffenhandel
Beispiele:
Als neutralem Staat ist Österreich der Waffenhandel mit kriegführenden Staaten und in Länder, in denen exportiertes Kriegsmaterial zur Unterdrückung von Menschenrechten verwendet werden kann, verboten. [Der Standard, 21.02.2016]
K. wurde festgenommen und wegen Waffenhandels, fahrlässiger Körperverletzung und Tötung zu sieben Jahren Gefängnis verurteilt. [Bild, 06.05.2019]
Präsident Barack Obama hat Internetfirmen dazu aufgerufen, gegen den Waffenhandel auf ihren Plattformen vorzugehen. [Spiegel, 30.01.2016 (online)]
Das erste weltweite Abkommen zur Regulierung des Waffenhandels wird heute voraussichtlich das Bundeskabinett passieren. [Die Zeit, 22.05.2013]
Das Gesetz über den Waffenhandel werde in Zukunft fast jeden Aegypter in die Lage versetzen, Feuerwaffen zu erwerben. [Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 02.04.1928]
2.
Gesamtheit der Personen, Unternehmen und Gruppierungen (2), die mit Waffen handeln
Beispiele:
Die Wirtschaftskammer hat den Waffenhandel […] angewiesen, Registrierungen [im neuen zentralen Waffenregister] auch nach Ablauf der Frist durchzuführen. [Der Standard, 01.07.2014]
Die Bauwirtschaft ist neben dem Waffenhandel die kriminellste Wirtschaft, die man sich vorstellen kann. [Süddeutsche Zeitung, 20.11.2017]
Einflussreiche Manager des staatlichen russischen Waffenhandels fordern bereits, beim Rüstungsexport nach China jede Zurückhaltung abzulegen. [Spiegel, 20.03.2014 (online)]
Außerdem soll der Datenschutz sowie die Privatsphäre der Bürger in Deutschland sichergestellt werden. Es dürfe kein Ausspionieren ohne Anlass geben. Geheimdiensttätigkeit gegen Terroristen oder Waffenhandel wären damit aber nicht eingeschränkt. [Die Zeit, 31.10.2013, Nr. 44]
Bei einer Razzia gegen den internationalen Waffenhandel hat die französische Polizei am Montag 45 Verdächtige festgenommen. [Neue Zürcher Zeitung, 02.12.2013]
3.
selten Geschäft, in dem Waffen gekauft und verkauft werden
Synonym zu Waffengeschäft (2)
Beispiel:
Ermittler verfolgten die Waffe zurück zu »X Caliber Guns«, einem Waffenhandel in Phoenix. [Spiegel, 30.07.2010 (online)]

Typische Verbindungen zu ›Waffenhandel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Waffenhandel‹.

Zitationshilfe
„Waffenhandel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Waffenhandel>, abgerufen am 24.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Waffenglück
Waffengleichheit
Waffengewalt
Waffengetöse
Waffengetös
Waffenhändler
Waffenhandlung
Waffenhandwerk
Waffenhersteller
Waffenhilfe