Wahlkampfauftritt, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Wahlkampfauftritt(e)s · Nominativ Plural: Wahlkampfauftritte
WorttrennungWahl-kampf-auf-tritt

Typische Verbindungen zu ›Wahlkampfauftritt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bundeskanzler Bundesstaat Kandidat Kanzler Kanzlerin Mittwoch Präsidentschaftskandidat Rand Rathaus Samstag Wahlkreis Wochenende absagen absolvieren angreifen begleiten bekräftigen bestreiten bewerfen festnehmen fulminant gemeinsam geplant gewalttätig letzt planen unterbrechen verzichten öffentlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wahlkampfauftritt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wahlkampfauftritt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist der erste große Wahlkampfauftritt des Kanzlers nach mehr als einem Jahr.
Die Welt, 02.03.2001
Dabei war er zum Wahlkampfauftritt in das kleine Nest gleichen Namens nordöstlich von Kiel gekommen.
Die Welt, 03.02.2000
Schon eine Stunde später sahen Millionen im TV den mutigen Mann beim nächsten Wahlkampfauftritt.
Bild, 07.09.1999
Und da ist mir fast das Wasser zusammengelaufen im Hubschrauber ", sagte sie kürzlich bei einem Wahlkampfauftritt.
Die Zeit, 22.09.2013 (online)
Tags zuvor hatte er einen Wahlkampfauftritt nördlich von Moskau abgesagt.
Süddeutsche Zeitung, 29.06.1996
Zitationshilfe
„Wahlkampfauftritt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wahlkampfauftritt>, abgerufen am 20.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wahlkampfauftakt
Wahlkampfabkommen
Wahlkampf
Wahlkampagne
Wahlkabine
Wahlkämpfer
Wahlkampffinanzierung
Wahlkampfführung
Wahlkampfgetöse
Wahlkampfhelfer