Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Wahlkampfhelfer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Wahlkampfhelfers · Nominativ Plural: Wahlkampfhelfer
Worttrennung Wahl-kampf-hel-fer
Wortzerlegung Wahlkampf Helfer

Typische Verbindungen zu ›Wahlkampfhelfer‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wahlkampfhelfer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wahlkampfhelfer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber es ist nicht ihr Mann, es ist ein Wahlkampfhelfer. [Die Zeit, 29.11.2012, Nr. 48]
Vereint können die Demokraten sich auf einen großen Pool von engagierten und enthusiasmierten freiwilligen Wahlkampfhelfern stützen. [Die Zeit, 21.05.2008, Nr. 22]
Nicht zuletzt deshalb wurde er durch die Medien mehr als Wahlkampfhelfer denn als Künstler bekannt. [Süddeutsche Zeitung, 03.09.1998]
Die Spieler haben einen Job als verkappte Wahlkampfhelfer, deshalb stehen sie unter Druck. [Der Tagesspiegel, 18.10.1999]
Wegen der ausgleichenden Gerechtigkeit waren sie dafür jedoch im Meer der Wahlkampfhelfer sehr stark vertreten. [Die Zeit, 27.04.1979, Nr. 18]
Zitationshilfe
„Wahlkampfhelfer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wahlkampfhelfer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wahlkampfgetöse
Wahlkampfführung
Wahlkampffinanzierung
Wahlkampfauftritt
Wahlkampfauftakt
Wahlkampfhilfe
Wahlkampfkost
Wahlkampfkosten
Wahlkampfkostenerstattung
Wahlkampfleiter