Wahlmöglichkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wahlmöglichkeit · Nominativ Plural: Wahlmöglichkeiten
Worttrennung Wahl-mög-lich-keit
Wortzerlegung WahlMöglichkeit

Thesaurus

Synonymgruppe
Alternative · ↗Auswahlmöglichkeit · ↗Option · Wahlmöglichkeit · dritter Weg  ●  ↗Plan B  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Wahlmöglichkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wahlmöglichkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wahlmöglichkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich bin sowieso immer überfordert mit den vielen Wahlmöglichkeiten in Restaurants.
Der Tagesspiegel, 20.11.2003
Nicht jeder eignet sich für soziale Arbeit, da muß es Wahlmöglichkeiten geben.
Süddeutsche Zeitung, 25.01.1995
Andererseits scheint jener Mangel an Wahlmöglichkeit doch nicht gar so entsetzlich zu sein.
Walser, Martin: Halbzeit, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1997 [1960], S. 334
Strukturmuster vermieden werden, die typischerweise dazu dienen, gegenwärtige und künftige Wahlmöglichkeiten einzuengen und zu steuern.
Austin, William W.: Neue Musik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1979], S. 43415
Er verzichtet nach Möglichkeit auf eine soziale Konfrontation mit dem Kind und schränkt auch die Wahlmöglichkeiten bei Entscheidungen des Kindes möglichst wenig ein.
Werner, Reiner: Das verhaltensgestörte Kind, Berlin: Dt. Verl. d. Wiss. 1973 [1967], S. 186
Zitationshilfe
„Wahlmöglichkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wahlm%C3%B6glichkeit>, abgerufen am 29.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wahlmodus
Wahlmethode
Wahlmaschine
Wahlmanöver
Wahlmännerkollegium
Wahlmonarchie
Wahlmuffel
Wahlnacht
Wahlniederlage
Wahlordnung