Wahlschlager

WorttrennungWahl-schla-ger
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

etw., was, als Mittel des Wahlkampfes eingesetzt, eine besonders große Wirkung hat

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf derlei Wahlschlager verzichten die kleineren Partner des „linken Pols“.
Die Zeit, 11.03.1994, Nr. 11
Schon weniger zentral waren die alten Wahlschlager Kriminalität und Zuwanderung.
Der Tagesspiegel, 05.06.2001
Aber ob die Bürgerversicherung ein Wahlschlager ist, da bin ich mir auch nicht so sicher.
Die Welt, 06.10.2004
Vor allem aus Geldmangel gingen die Wahlschlager wie Papierschiffchen unter - nicht schade drum.
Der Spiegel, 19.09.1983
Die Auseinandersetzung um die Britannia zeigt, wie man mit einem vermeintlichen Wahlschlager auf Grund laufen kann.
Süddeutsche Zeitung, 29.01.1997
Zitationshilfe
„Wahlschlager“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wahlschlager>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wahlschlacht
Wahlscheinantrag
Wahlschein
Wählscheibe
Wahlrunde
Wahlschlappe
Wahlschuld
Wahlschule
Wahlsieg
Wahlsieger