Wahlwerber

WorttrennungWahl-wer-ber (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

österreichisch für eine Wahl aufgestellter Kandidat

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor allem zwei Lehren lassen sich ziehen aus den bisherigen Vorbereitungen der Wahlwerber.
Die Welt, 25.07.2005
Demnach haben Wahlwerber bei Wählern Hausbesuche gemacht, um sicher zu gehen, dass diese an der Briefwahl teilnehmen und in ihrem Sinne abstimmen.
Süddeutsche Zeitung, 10.07.2002
Anfang 1933 warf die Firma den sozialistischen Wahlwerber und Gewerkschaftsagitator auf die Straße.
Die Zeit, 08.05.1959, Nr. 19
Die aus fünfzig Wahlwerbern bestehende Landesliste ist erst gültig, wenn die betreffende Partei mindestens in fünfzehn Wahlkreisen Kreislisten aufgestellt hat.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1940]
Alle, der Wahlwerber von Strauß, der katholische Sozialdemokrat, der sozialistische Dissident, der parteiliche Kommunist, wünschten sich weniger Rüstung und mehr Frieden.
konkret, 1982
Zitationshilfe
„Wahlwerber“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wahlwerber>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wahlweise
Wahlvorsteher
Wahlvorstand
Wahlvorschlag
Wahlvorgang
Wahlwerbespot
Wahlwerbung
Wahlwiederholung
Wahlzeit
Wahlzelle