Wahlwiederholung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungWahl-wie-der-ho-lung
WortzerlegungWahlWiederholung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Freisprechen Funktion Handy Nummer anordnen automatisch drücken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wahlwiederholung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit automatischer Wahlwiederholung gelangten wir nach gut einer halben Stunde auch ohne wunde Finger an einen Techniker.
C't, 2001, Nr. 7
Selbst als Parteilosen haben sie ihn bei der Wahlwiederholung 1995 auf ihre Liste gesetzt.
Süddeutsche Zeitung, 09.05.1996
Zwar hat er sein Maximalziel, eine Wahlwiederholung, noch nicht erreicht.
Die Zeit, 29.04.2012, Nr. 18
Später signalisierte auch der neue Vorstand, sich möglicherweise einer Wahlwiederholung zu stellen.
Die Welt, 28.10.2000
Der Herr Professor hatte aus Versehen die Wahlwiederholung gedrückt - wollte eigentlich seine Geliebte anrufen!
Bild, 13.11.1997
Zitationshilfe
„Wahlwiederholung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wahlwiederholung>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wahlwerbung
Wahlwerbespot
Wahlwerber
wahlweise
Wahlvorsteher
Wahlzeit
Wahlzelle
Wahlzettel
Wahlziel
Wahlzuckerl