Wahrnehmung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wahrnehmung · Nominativ Plural: Wahrnehmungen
Aussprache 
Worttrennung Wahr-neh-mung
Wortzerlegung wahrnehmen -ung

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. das Wahrnehmen, Wahrgenommene
  2. 2. entsprechend der Bedeutung von wahrnehmen (2)
    1. ● [papierdeutsch] ⟨in Wahrnehmung einer Aufgabe, eines Rechts⟩ indem eine Aufgabe, ein Recht wahrgenommen wird
eWDG

Bedeutungen

1.
das Wahrnehmen, Wahrgenommene
entsprechend der Bedeutung von wahrnehmen (1)
Beispiele:
die (bewusste) Wahrnehmung eines Ereignisses, Zustandes
die Fähigkeit, die Seheindrücke beider Augen zu einer einzigen Wahrnehmung zu verschmelzen [ Gesundheit1967]
Oft sind die einzelnen Wahrnehmungen der Tiere genauer als die unseren [ R. GerlachVierfüßler370]
2.
Grammatik: nur im Singular
entsprechend der Bedeutung von wahrnehmen (2)
Beispiele:
jmdn. mit der Wahrnehmung einer Aufgabe, Funktion betrauen
die Wahrnehmung eines Termins
dem Bürger die Wahrnehmung der Grundrechte sichern
die Wahrnehmung allgemeingesellschaftlicher Interessen [ Neue Justiz1966]
Die Wahrnehmung konkreter Verantwortung [ Banaschak-VorholzerMensch325]
papierdeutsch in Wahrnehmung einer Aufgabe, eines Rechtsindem eine Aufgabe, ein Recht wahrgenommen wird
Beispiel:
in Wahrnehmung ihres Rechts auf … Selbstverteidigung [ Neue Justiz1966]

Thesaurus

Synonymgruppe
Bewusstsein · Wahrnehmung
Synonymgruppe
Kognition · Rezeption · Wahrnehmung
Synonymgruppe
Wahrnehmung [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Wahrnehmung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wahrnehmung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wahrnehmung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Huhn ist dennoch immer abhängig vom Erlebnis, von der Wahrnehmung seiner Augen. [Hahn, Christian Diederich: Bauernweisheit unterm Mikroskop, Oldenburg i.O.: Stalling 1943 [1939], S. 161]
So darf man auch alle Wahrnehmung auf den Begriff Schauen als gleichbedeutend zurückführen. [Thoma, Hans: Seeligkeit nach Wirrwahns Zeit, Jena: Diederichs 1918, S. 8]
Ich spreche nur etwas mehr von Wahrnehmungen, etwas weniger von speziellen Argumenten als sonst. [Weizsäcker, Carl Friedrich von: Bewußtseinswandel, München: Hanser 1988, S. 65]
Vor allem betont Mead aber den »sozialen Charakter der Wahrnehmung«. [Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns - Bd. 2. Zur Kritik der funktionalistischen Vernunft, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 41]
Vielleicht sorgt das für mehr Klarheit in der öffentlichen Wahrnehmung. [Die Zeit, 22.04.1999, Nr. 17]
Zitationshilfe
„Wahrnehmung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wahrnehmung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wahrnehmbarkeit
Wahrnahme
Wahrheitswert
Wahrheitsverständnis
Wahrheitstreue
Wahrnehmungsdozent
Wahrnehmungsfeld
Wahrnehmungsform
Wahrnehmungsfähigkeit
Wahrnehmungsmuster