Wahrtraum

WorttrennungWahr-traum
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Parapsychologie Traum, dessen Inhalt auf Zukünftiges weist

Thesaurus

Synonymgruppe
Wahrtraum [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hinterher aber haben dann in beiden Fällen diese Erinnerungsrudimente, wenn man so sagen darf, die Wahrträume hervorgerufen.
Die Zeit, 27.03.1952, Nr. 13
Es quält ihn, dass er das Ende des Bruders in einem Wahrtraum vorhergesehen hatte, ohne daraus Schlüsse zu ziehen.
Die Zeit, 06.12.2012, Nr. 49
Aber noch diese Wahrträume sind aus geomantischem Traumschlaf im Schöpfungstempel, nicht als erhabene oder gar heilige Einflüsterung zu verstehen.
Benjamin, Walter: Ursprung des deutschen Trauerspiels. In: Tiedemann, Rolf u. Schweppenhäuser, Hermann (Hgg.) Gesammelte Schriften, Bd. 1,1, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1980 [1928], S. 321
Zitationshilfe
„Wahrtraum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wahrtraum>, abgerufen am 19.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wahrspruch
Wahrscheinlichkeitsverteilung
Wahrscheinlichkeitstheorie
Wahrscheinlichkeitsschluss
Wahrscheinlichkeitsrechnung
Wahrung
Währungsausgleich
Währungsausgleichsfonds
Währungsausschuß
währungsbedingt