Waldarbeit

GrammatikSubstantiv
WorttrennungWald-ar-beit
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

in der Forstwirtschaft verrichtete Arbeit im Wald

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Irgendwann kam sein Vater auf die Idee, ihm pro Stunde Waldarbeit drei Mark zu zahlen.
Die Zeit, 21.11.2011, Nr. 47
Die Wege sind teilweise unbefahrbar, die Waldarbeit schreitet nicht vorwärts.
Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 04.03.1929
Da sie in solcher Waldarbeit erfahrener war, bewegte sie sich sicherer.
Marchwitza, Hans: Roheisen, Berlin: Verlag Tribüne Berlin 1955, S. 26
Früher war vor allem die Waldarbeit die Erwerbsquelle der Bevölkerung.
Brenk, Klaus: Schleusingen und Umgebung, Leipzig: VEB F.A. Brockhaus Verlag 1965, S. 42
Zur Waldarbeit verpflichtete Männer und Frauen bekamen Gummischuhe und höhere Lebensmittelrationen.
Der Tagesspiegel, 21.06.2001
Zitationshilfe
„Waldarbeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Waldarbeit>, abgerufen am 27.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Waldameise
Wald-und-Wiesen-Thema
Wald-und-Wiesen-Rede
Wald-und-Wiesen-Dichter
Wald-und-Wiesen-Bericht
Waldarbeiter
waldarm
Waldarmut
Waldaufseher
Waldbach