Waldbeere, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungWald-bee-re
WortzerlegungWaldBeere
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
im Wald wachsende Beere
b)
landschaftlich Heidelbeere

Thesaurus

Synonymgruppe
Heidelbeere · Waldbeere · Wildbeere  ●  ↗Bickbeere  regional · ↗Blaubeere  regional · ↗Schwarzbeere  regional
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Großfrüchtige Moosbeere · Kranichbeere · ↗Moosbeere  ●  Cranberry  engl. · Oxycoccus macrocarpos  fachspr. · Vaccinium macrocarpon  fachspr.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Pilz Waldpilz frisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Waldbeere‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zum Dessert gibt es in kleinen Gläsern Topfencharlotte mit Waldbeeren.
Der Tagesspiegel, 18.02.2004
Der Wein wirkt sehr konzentriert und zeigt ein dichtes Fruchtpotpourri von dunklen Waldbeeren und getrockneten Pflaumen auf.
Die Welt, 21.06.2003
Sie trank aus Pfützen, ernährte sich von Waldbeeren und Schnecken.
Bild, 29.06.1999
Er hatte dem Jubilar eine marzipanüberzogene Torte gebacken, mit Waldbeeren gefüllt.
Die Zeit, 28.04.2005, Nr. 18
Auf beiden Seiten wuchsen im Gebüsch unerschöpfliche Mengen von Waldbeeren, und rechts hatte man wiederholt einen Gesamtblick auf die blauen Berge des Siebengebirges.
Deussen, Paul: Mein Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 30320
Zitationshilfe
„Waldbeere“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Waldbeere>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Waldbaum
waldbaulich
Waldbauer
Waldbau
Waldbad
Waldbesitzer
Waldbestand
waldbestanden
Waldbiene
Waldblöße