Waldhuhn, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Waldhuhn(e)s · Nominativ Plural: Waldhühner
Aussprache [ˈvalthuːn]
Worttrennung Wald-huhn
Wortzerlegung WaldHuhn
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutung

Jägersprache Auer-, Birk-, Hasel- oder Schneehuhn   Sammelbezeichnung
Beispiele:
Wenn Wintersportler die Pisten verlassen, gefährden sie damit die vom Aussterben bedrohten Waldhühner. Denn werden Auer‑, Birk‑, Hasel‑ und Schneehuhn aufgescheucht, verbrauchen sie beim Davonfliegen zehnmal mehr Energie als beim Laufen. Diese Belastung, sagt [der Biologe] […] könne lebensbedrohend sein, weil die Vögel im Winter bei Eis und Schnee kaum Nahrung fänden und deshalb geschwächt seien. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 02.03.1995]
Auch für das Auerhuhn sei die Situation ungünstig. Zwar wurden im letzten Jahr wieder einige gezüchtete Auerhühner ausgesetzt, die Zukunft dieses Waldhuhnes ist in Thüringen weiterhin als schlecht einzuschätzen, heißt es. [Thüringer Allgemeine, 26.07.2016]
»Ich hoffe, dass es 2006 wieder Auerhühner im Land gibt«, sagte [der brandenburgische] Umweltminister Dietmar Woidke […]. Das etwa gänsegroße Auerhuhn sei bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts »ein Charaktervogel Südbrandenburgs« gewesen. Mittlerweile hätten die Wälder der Niederlausitz wieder alles, was einen guten Lebensraum für das Waldhuhn ausmache. [Der Tagesspiegel, 16.11.2004]
Ein balzender Auerhahn ist in unseren Wäldern kaum noch anzutreffen. Dieses größte europäische Waldhuhn aus der Art der Rauhfußhühner – es wird bei der Flügelspannweite von 1,5 m fast 5 kg schwer – gehört zu den vom Aussterben bedrohten Tieren. [Berliner Zeitung, 05.05.1976]
Das wichtigste Wild in Schweden ist der Elch, der fast überall häufig vorkommt. Die Jagd auf ihn ist während weniger Tage im September offen. (Man sagt, daß dann alle Bauern ihre Kühe einsperren!). Ebenso beliebt ist die Jagd auf Auerhahn, Waldhuhn und Birkwild. [Lange, Werner: Campingurlaub im Norden. München: Gräfe und Unzer 1962, S. 80]
Ja, man kann bei unseren Waldhühnern in deutlichen Abstufungen verfolgen, wie Größenunterschied und Ausbildung der sekundären Geschlechtsmerkmale gleichen Schritt halten: bei Auer‑ und Birkhuhn sind die Weibchen um ein Drittel kleiner als die Männchen, und die Geschlechter [sind] in Farbe und Befiederung sehr verschieden; beim Haselhuhn ist der Größenunterschied etwa 5:4 oder 6:5, und die Unterschiede sind geringer; noch unbedeutender sind sie beim Schneehuhn, wo das Größenverhältnis 15:14 beträgt. [Hesse, Richard: Der Tierkörper als selbständiger Organismus. Leipzig [u. a.]: B. G. Teubner 1910, S. 494]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Waldhuhn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Waldhuhn>, abgerufen am 16.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Waldhufendorf
Waldhorn
Waldhonig
Waldhöhe
Waldheini
Waldhüter
Waldhyazinthe
waldig
Waldinventur
Waldkante