Waldlichtung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungWald-lich-tung
eWDG, 1977

Bedeutung

Beispiel:
eine sonnige Waldlichtung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Nähe einsam

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Waldlichtung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun steht er spät am Abend auf einer Waldlichtung, Sterne funkeln.
Die Zeit, 10.10.2012, Nr. 41
Wir sitzen auf unsern Skiern und machen in einer gerodeten Waldlichtung Lunch.
Süddeutsche Zeitung, 24.03.1995
In der Waldlichtung aus den Gräbern der Soldaten sprießt Gras.
Toller, Ernst: Eine Jugend in Deutschland, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1985 [1933], S. 46
In der Mitte der Waldlichtung verfingen sich die Sonnenstrahlen in dem ausladenden Blätterdach der Buche.
Röhrig, Tilman: In dreihundert Jahren vielleicht, Würzburg: Arena 1984 [1983], S. 6
Sehr kontrastreiche Motive sind neben den direkten Gegenlichtaufnahmen insbesondere alle Tordurchblicke, sonnenbeschienene Waldlichtungen, Sichten aus Innenräumen ins Freie.
Opfermann, Hans Carl: Die neue Schmalfilm-Schule, Harzburg: Heering 1940, S. 198
Zitationshilfe
„Waldlichtung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Waldlichtung>, abgerufen am 18.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wäldler
Waldläufer
Waldlauf
Waldlandschaft
Waldland
waldlos
Waldluft
Waldmantel
Waldmaus
Waldmeister