Waldpfad

GrammatikSubstantiv
WorttrennungWald-pfad (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

schmal steil

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Waldpfad‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf dem kurvigen Waldpfad entscheidet sich Nell für den direkten Weg.
Süddeutsche Zeitung, 17.08.1999
Es kam zu einer Verfolgungsjagd auf unwegsamen Waldpfaden, bis der vermeintliche Täter gestellt war.
Süddeutsche Zeitung, 15.02.1994
Der Waldpfad auf der anderen Seite ist schmal, feucht und grün.
Die Zeit, 03.10.2011, Nr. 40
Der Waldpfad führte zu einem schwarzen, reglosen Teich hinunter, darin der Stern schwamm wie ein winziges, glühendes Auge.
Die Zeit, 01.03.1948, Nr. 09
Sie marschierten, über dichtbewaldete, mächtig ansteigende Berghänge, durch urwüchsige Laubwälder, auf Waldpfaden und Pirschwegen.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1960], S. 395
Zitationshilfe
„Waldpfad“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Waldpfad>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Waldparzelle
Waldpartie
Waldpark
Waldorfschule
Waldorfsalat
Waldquelle
Waldrain
Waldrand
Waldregion
waldreich