Waldrevier, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungWald-re-vier
WortzerlegungWaldRevier
eWDG, 1977

Bedeutung

Beispiel:
ein Waldrevier mit einem guten Wildbestand

Verwendungsbeispiele für ›Waldrevier‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch hier verweist das Horn auf die jagdliche Zweckbestimmung des Waldreviers.
Der Tagesspiegel, 21.05.2004
BILD fragte Förster Wolfgang Korn (46) vom Waldrevier in Hermsdorf.
Bild, 23.09.2003
Zitationshilfe
„Waldrevier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Waldrevier>, abgerufen am 17.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Waldreichtum
waldreich
Waldregion
Waldrand
Waldrain
Waldsäge
Waldsaum
Waldschaden
Waldschänke
Waldschenke