Waldstück, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungWald-stück (computergeneriert)
eWDG, 1977

Bedeutung

kleiner Wald oder Teil eines Waldes
Beispiele:
ein Waldstück durchqueren
Ein Trupp [Wisente] entfernt sich nie weit von dem Waldstück, das ihm zusagt [R. GerlachVierfüßler69]

Thesaurus

Synonymgruppe
Baumbestand  ●  ↗Bestand  fachspr. · Waldstück  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bundesstraße Erdloch Flugplatz Heimatort Landeanflug Leich Leichnam Moritzburg Spaziergänger Torgau abgelegen abholzen absuchen angrenzend auffinden bewachsen durchkämmen entfernt entlegen erhängen gelegen nahegelegen roden unwegsam unzugänglich vergewaltigen vergraben verscharren zerschellen zusammenhängend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Waldstück‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beim Durchsuchen des Waldstücks konnten die Beamten nach einiger Zeit die beiden Tiere lebend einfangen.
Der Tagesspiegel, 13.07.2000
In einem Waldstück stand ein Auto mit drei leblosen Personen.
Süddeutsche Zeitung, 10.11.1994
Das Waldstück, an dessen Rand sie rasteten, hörte unmittelbar vor ihnen auf.
Hohlbein, Wolfgang: Das Druidentor, Stuttgart: Weitbrecht 1993, S. 336
Ohne sichtbare Bewegungen schoben sie sich dem nächsten Waldstück zu.
Fichte, Hubert: Das Waisenhaus, Frankfurt a. M.: Fischer-Taschenbuch-Verl. 1988 [1965], S. 128
Wir rückten hinter Waldstücken gedeckt vor und legten uns seitlich der Straße wieder in den Wald.
Renn, Ludwig [d. i. Vieth v. Golßenau, Arnold Friedrich]: Krieg - Nachkrieg, Berlin: Aufbau-Verl. 1951 [1928], S. 75
Zitationshilfe
„Waldstück“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Waldstück>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Waldstrich
Waldstreu
Waldstreifen
Waldstorch
Waldsterben
Waldtal
Waldtier
waldumkränzt
waldumsäumt
Waldung