Wallfahrer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Wallfahrers · Nominativ Plural: Wallfahrer
Aussprache
WorttrennungWall-fah-rer (computergeneriert)
Wortzerlegungwallfahren-er
eWDG, 1977

Bedeutung

Religion jmd., der eine Wallfahrt macht, Pilger
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

wallen2 · Wallfahrt · wallfahren · Wallfahrer
wallen2 Vb. ‘eine Pilgerfahrt unternehmen, gemessen schreiten’, ahd. wallōn ‘wandern, umherziehen, pilgern’ (9. Jh.; vgl. wallōntī f. ‘Ausströmung’, 8. Jh.), mhd. mnd. mnl. wallen (germ. *waþlōn), aengl. weallian (germ. *wāþljōjan). Das Verb ist mit einer Ausgangsbedeutung ‘umherschweifen, unstet sein’ verwandt mit den unter ↗Wedel (s. d.) angegebenen Formen (vgl. ahd. wadal ‘schweifend, unstet’, wadalōn ‘umherschweifen’). Aus ‘von Ort zu Ort ziehen’ entwickelt sich ‘eine Pilgerfahrt unternehmen, wallfahren’ (Hauptbedeutung im 16. Jh.) sowie ‘in einer Prozession feierlich dahinschreiten’ (16. Jh.). Wallfahrt f. ‘Pilgerreise’, mhd. wal(le)vart. wallfahren Vb. ‘eine Pilgerfahrt unternehmen’ (daneben auch zu Wallfahrt gebildetes wallfahrten, beide 16. Jh.), heute gebräuchlicher als wallen. Wallfahrer m. ‘Pilger’ (17. Jh.); älter Wallbruder, mhd. wal(le)bruoder und wallære.

Thesaurus

Synonymgruppe
Haddsch · Hadji · ↗Hadschi · Haji · ↗Pilger · Wallfahrer · frommer Wanderer  ●  Pilgersfrau  veraltet · Pilgersmann  veraltet

Typische Verbindungen
computergeneriert

Grab Pilger Tausend Tourist anziehen christlich fromm pilgern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wallfahrer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da er dies liest, spürt der Wallfahrer der ZEIT, daß es nun Zeit ist, zu gehen.
Die Zeit, 02.08.1996, Nr. 32
Früher waren zur Zeit des "Frauendreißigers" um die Kirche herum für die Wallfahrer Stände aufgebaut.
Süddeutsche Zeitung, 14.08.2002
Schon bei den zahllosen Wallfahrern kommt die asketische Freudlosigkeit stark zum Ausdruck.
Hagenbeck, John u. Ottmann, Victor: Südasiatische Fahrten und Abenteuer, Dresden: Deutsche Buchwerkstätten 1924 [1924], S. 128
In der Prozession sollten sie von den vornehmsten Wallfahrern begleitet sein.
Kolbenheyer, Erwin Guido: Paracelsus, München: J. F. Lehmanns 1964 [1917], S. 109
Alljährlich pilgern viele Wallfahrer aus dem Iran und aus seinen Nachbarländern dorthin.
o. A. [bm]: Ghom. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1979]
Zitationshilfe
„Wallfahrer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wallfahrer>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wallfahren
wallen
Wallanlage
Wallach
Wallaby
Wallfahrt
wallfahrten
Wallfahrtskapelle
Wallfahrtskirche
Wallfahrtskloster