Wandelanleihe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wandelanleihe · Nominativ Plural: Wandelanleihen
WorttrennungWan-del-an-lei-he
Wortzerlegungwandeln1Anleihe

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Wandelanleihe · ↗Wandelobligation · ↗Wandelschuldverschreibung
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Kapitalverwässerung · Verwässerungseffekt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auflegung Ausgabe Begebung Bezugsrecht Emission Farbwerk Genußschein Inhaber Kapitalerhöhung Platzierung Plazierung RWE-Aktie Restrukturierung Rückzahlung Umtausch Volumen aufgelegt ausgegeben begeben emittieren emittiert existenzbedrohend fünfjährig indexgebunden laufzeitlos milliardenschwer nachrangig platzieren siebenprozentig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wandelanleihe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zum anderen kauft sie der Alpha Bank Wandelanleihen für 150 Millionen Euro ab.
Die Zeit, 17.10.2012 (online)
Was erst einmal positiv klingt, hat für die Besitzer bereits laufender Wandelanleihen allerdings negative Folgen.
Die Welt, 09.07.2003
TV vorsteht, die sich schon heute davor fürchten muss, in zwei Jahren eine Wandelanleihe in Höhe von 400 Millionen Euro nicht zurück zahlen zu können.
Süddeutsche Zeitung, 28.05.2003
Die übrigen 100 Millionen Euro sollen aus einer Wandelanleihe kommen, die im März 2003 aufgelegt werden soll.
Süddeutsche Zeitung, 21.11.2002
Bei 200 Mark Wandelanleihe kassiert der Besitzer jährlich 16 Mark.
Die Zeit, 26.03.1982, Nr. 13
Zitationshilfe
„Wandelanleihe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wandelanleihe>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wandelaltar
Wandel
Wanddicke
Wanddekoration
Wandbrett
wandelbar
Wandelbarkeit
Wandelgang
Wandelgeschäft
Wandelhalle