Wandelobligation, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungWan-del-ob-li-ga-ti-on
Wortzerlegungwandeln1Obligation
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Bankwesen Wandelschuldverschreibung

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Wandelanleihe · Wandelobligation · ↗Wandelschuldverschreibung
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Kapitalverwässerung · Verwässerungseffekt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausgabe

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wandelobligation‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Finanziert werde die Übernahme zu zwei Dritteln durch eine Wandelobligation und durch Bankkredite.
Die Welt, 03.08.1999
Wenn man auf lange Sicht die Wandelobligationen kauft, muß man doch wohl in den Genuß der Preisdifferenz kommen?
Die Zeit, 28.08.1959, Nr. 35
In einer außerordentlichen Hauptversammlung ließ er sich kürzlich von seinen Aktionären die Vollmacht für die Ausgabe von Wandelobligationen für 200 Millionen Mark erteilen.
Die Zeit, 10.04.1970, Nr. 15
Für die andere Hälfte emittiert das Unternehmen im gleichen Verhältnis neue Wandelobligationen, gleichfalls zum Nennwert von je 1000 Lire.
Süddeutsche Zeitung, 01.10.1997
Den AGF-Aktionären bietet Generali 300 Franc je Aktie und 305 Franc je Wandelobligation.
Süddeutsche Zeitung, 14.10.1997
Zitationshilfe
„Wandelobligation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wandelobligation>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wandeln
Wandelmonat
Wandelhalle
Wandelgeschäft
Wandelgang
Wandelröschen
Wandelschuldverschreibung
Wandelstern
Wandelung
Wanderameise