Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Wanderausstellung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wanderausstellung · Nominativ Plural: Wanderausstellungen
Aussprache 
Worttrennung Wan-der-aus-stel-lung
Wortzerlegung wandern Ausstellung
eWDG

Bedeutung

Ausstellung, die an verschiedenen Orten gezeigt wird

Typische Verbindungen zu ›Wanderausstellung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wanderausstellung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wanderausstellung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei einem ersten Treffen ging es auch um die Ergebnisse der Wanderausstellung. [Süddeutsche Zeitung, 09.12.1997]
Im Haus der Kunst hat die Wanderausstellung jetzt ihre dritte Station. [Süddeutsche Zeitung, 01.02.1995]
Zudem sahen auch in diesem Jahr Hunderttausende in 30 Ländern eine Wanderausstellung über das Schicksal der Anne Frank. [Die Welt, 30.12.2005]
So ist diese für zehn Städte geplante Wanderausstellung zugleich kritisch, kompakt und anschaulich geworden. [Süddeutsche Zeitung, 11.06.1999]
Er erklärt ihnen dann, gerade dieser Orden sei am Tag zuvor in die Wanderausstellung aufgenommen worden. [Die Zeit, 09.03.1984, Nr. 11]
Zitationshilfe
„Wanderausstellung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wanderausstellung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wanderarbeiterin
Wanderarbeiter
Wanderarbeit
Wanderameise
Wandelung
Wanderball
Wanderbewegung
Wanderbuch
Wanderbursche
Wanderbücherei