Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Wandertag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Wan-der-tag
Wortzerlegung wandern Tag1
eWDG

Bedeutung

Tag, der für eine Wanderung, einen Ausflug besonders von Schulen, Schulklassen vorgesehen ist

Thesaurus

Synonymgruppe
Klassenausflug · Tagesausflug mit der (ganzen) Klasse · Wandertag

Typische Verbindungen zu ›Wandertag‹ (berechnet)

Auflage Rahmen Stadtwerke deutsch deutsch-amerikanisch georgsmarienhütteer gmhütter laden melleer meller organisieren osnabrücker richten traditionell veranstalten wiesbadener

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wandertag‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wandertag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hinter ihm lagen – unwiederbringlich – die frohen Wandertage den Rhein entlang. [Bredel, Willi: Die Väter. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelausgaben, Bd. 7, Berlin: Aufbau-Verl. 1973 [1946], S. 16]
Was lernten wir daraus, an diesem Wandertag der späten fünfziger Jahre? [Die Zeit, 23.06.1989, Nr. 26]
Das war ganz nett, da konnte man denken, aber eigentlich war es eher Schule als Wandertag. [Süddeutsche Zeitung, 07.10.2002]
Nach jedem Wandertag, der uns damals zu dir führte, mussten wir einen Aufsatz schreiben. [Die Welt, 27.08.2001]
Wir haben noch zwei bis drei Stunden Weg vor uns, sind nicht akklimatisiert, ein bißchen viel für den ersten Wandertag. [Die Zeit, 13.11.1992, Nr. 47]
Zitationshilfe
„Wandertag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wandertag>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wanderstock
Wanderstiefel
Wanderstern
Wanderstab
Wandersport
Wandertheater
Wandertrieb
Wandertruppe
Wanderung
Wanderungsbewegung