Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Wandplatte, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wandplatte · Nominativ Plural: Wandplatten
Worttrennung Wand-plat-te
Wortzerlegung Wand Platte
eWDG

Bedeutung

zum Bau, zur Verkleidung einer Wand bestimmte Platte
Beispiel:
die Wandplatten zusammenfügen

Verwendungsbeispiele für ›Wandplatte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich habe dann versucht, die Wandplatte zu halten, ein Kunde hat mir freundlicherweise geholfen », erzählt Hoffmann. [Süddeutsche Zeitung, 12.09.2000]
Die defekten Wandplatten sind bereits ausgetauscht, bis Ende März soll das Häuschen neu gestrichen werden. [Süddeutsche Zeitung, 14.04.1999]
Die ehemalige Wandplatte aus einer italienischen Kirche mit Marmor‑Intarsien wiegt 300 Kilo. [Bild, 27.10.1998]
Die horizontalen und vertikalen Wandplatten können eingesetzt werden, ohne daß an der Tragkonstruktion etwas geändert werden muß. [Süddeutsche Zeitung, 13.01.1999]
Von den an den Stoßseiten mit schrägem Versatz ausgeführten Wandplatten wurde, wie Bild 33 zeigt, zunächst jede zweite Platte versetzt. [Ramm, Hans: Be- und Entwässerungsprojekt Al Hassa in Saudi Arabien. In: Vorträge auf dem Betontag 1971, [Wiesbaden]: [Deutscher Beton-Verein e. V.] 1971, S. 223]
Zitationshilfe
„Wandplatte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wandplatte>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wandpilaster
Wandpfeilerkirche
Wandpfeiler
Wandnische
Wandmosaik
Wandputz
Wandregal
Wandrer
Wandrung
Wandschirm