Wanderung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wanderung · Nominativ Plural: Wanderungen
Nebenform Wandrung · Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wandrung · Nominativ Plural: Wandrungen
Aussprache [ˈvandəʀʊŋ] · [ˈvandʀʊŋ]
Worttrennung Wan-de-rung ● Wand-rung
Wortzerlegung wandern-ung
Wortbildung  mit ›Wanderung‹ als Erstglied: ↗Wanderungsbewegung · ↗Wanderungssaldo  ·  mit ›Wanderung‹ als Letztglied: ↗Aalwanderung · ↗Armutswanderung · ↗Bergwanderung · ↗Binnenwanderung · ↗Dünenwanderung · ↗Ferienwanderung · ↗Fischwanderung · ↗Fußwanderung · ↗Ganztagswanderung · ↗Gebirgswanderung · ↗Gletscherwanderung · ↗Gratwanderung · ↗Halbtagswanderung · ↗Höhenwanderung · ↗Ionenwanderung · ↗Kammwanderung · ↗Krötenwanderung · ↗Laichwanderung · ↗Lehrwanderung · ↗Nachtwanderung · ↗Pendelwanderung · ↗Pilzwanderung · ↗Polwanderung · ↗Radwanderung · ↗Rundwanderung · ↗Saisonwanderung · ↗Schiwanderung · ↗Schulwanderung · ↗Seelenwanderung · ↗Skiwanderung · ↗Sternwanderung · ↗Strandwanderung · ↗Tageswanderung · ↗Themenwanderung · ↗Tierwanderung · ↗Volkswanderung · ↗Völkerwanderung · ↗Waldwanderung · ↗Wasserwanderung · ↗Wattwanderung · ↗Wählerwanderung
eWDG

Bedeutung

das Wandern
entsprechend der Bedeutung von wandern (1, 2)
Ausflug zu Fuß
entsprechend der Bedeutung von wandern (1)
Beispiele:
eine Wanderung (nach N, ins Gebirge, durch den Wald) machen, unternehmen
eine weite, lange, anstrengende Wanderung
umgangssprachlichdas habe ich bei meiner Wanderungen (= bei meinen Gängen) durch die Stadt entdeckt
umgangssprachlicher nahm seine Wanderungen durchs Zimmer (= das Umhergehen, Auf- und Abgehen im Zimmer) wieder auf
Wanderungen durch die Mark Brandenburg [ FontaneWanderungenTitel]
entsprechend der Bedeutung von wandern (2)
Beispiel:
Vielleicht ist diese Wanderung der Aale […] ein Hinweis auf einen angeborenen Richtungssinn [ K. v. FrischLeben182]

Thesaurus

Synonymgruppe
Migration · ↗Umsiedlung · Wanderung
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Fußreise · ↗Marsch · ↗Treck · Wanderung · ↗Zug
Unterbegriffe
  • Eilmarsch  ●  ↗Gewaltmarsch  veraltet
  • Kolbenbannerzug · Saubannerzug · Zug des torechten Lebens
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Wanderung‹, ›Wandrung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wandrung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wanderung‹, ›Wandrung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Wanderung aber dauert ein Leben lang, ja, der wahre Leser würde sogar sagen, sie ist das Leben selbst.
Die Welt, 23.06.2001
In dem sieben bis zehn Tage dauernden Programm sind auch Wanderungen vorgesehen.
Der Tagesspiegel, 05.06.1998
Links auf der Wanderung zum Fenster hatte ich das Bett.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1941. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1941], S. 98
Während wir unterwegs waren, setzte starker Regen ein, der uns aber nicht hinderte, unsere Wanderung fortzusetzen.
Bischoff, Charitas: Bilder aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 6825
Aber es ist begreiflich, daß er von der Mehrheit verworfen wurde; die Zeiten der Wanderung waren vorbei.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. III. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 34092
Zitationshilfe
„Wanderung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wanderung>, abgerufen am 11.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wandrer
Wandregal
Wandputz
Wandplatte
Wandpilaster
Wandschirm
Wandschmuck
Wandschoner
Wandschrank
Wandschränkchen