Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Warengruppe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Warengruppe · Nominativ Plural: Warengruppen
Aussprache 
Worttrennung Wa-ren-grup-pe
Wortzerlegung Ware Gruppe
eWDG

Bedeutung

siehe auch Warenart

Typische Verbindungen zu ›Warengruppe‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Warengruppe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Warengruppe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Name der Warengruppe läßt sich aber bereits aus ihrer Nummer bestimmen. [C’t, 1999, Nr. 4]
Diese Warengruppen hatten auch die stärksten Zunahmen gegenüber 1965 zu verzeichnen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1967]]
Außerdem handelt es sich bei den zur Lieferung vorgesehenen Warengruppen um rüstungsfremde Güter. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1952]]
Danach haben sie denn also, zum vierten Male seit ihrem Bestehen, die Preise bestimmter Warengruppen gesenkt. [Die Zeit, 13.04.1950, Nr. 15]
Die »Dürerbund‑Werkbund‑Genossenschaft« umfaßt bis jetzt 160 der besten Fachgeschäfte unserer Warengruppen. [Popp, Joseph: Zur Einführung. In: Bräuer, Hasso (Hg.) Archiv des deutschen Alltagsdesigns, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1915], S. 217]
Zitationshilfe
„Warengruppe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Warengruppe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Warengesellschaft
Warengenossenschaft
Warengattung
Warenform
Warenfonds
Warengutschein
Warenhandel
Warenhaus
Warenhausdieb
Warenhausdiebstahl