Warensendung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Warensendung · Nominativ Plural: Warensendungen
Aussprache
WorttrennungWa-ren-sen-dung
WortzerlegungWareSendung
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2016

Bedeutungen

1.
Unterbegriff von SendungQuelle: DWDS, 2016
2.
Post, früher (zu ermäßigter Gebühr beförderte) Postsendung besonders zur Versendung von Warenproben o. Ä.

Thesaurus

Synonymgruppe
Lieferung · ↗Sendung · ↗Versandgut · Warensendung  ●  (versandte) Ware  Hauptform · ↗Frachtgut  fachspr. · ↗Post  ugs. · ↗Postgut  fachspr.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Haupttrend vieler Industrien ist es, immer schneller immer kleinere Warensendungen zu verschicken.
Die Welt, 31.08.2004
Dass in Einzelfällen dennoch Warensendungen nicht rechtzeitig ankommen, ist auch normal.
Die Zeit, 20.12.2013 (online)
Für den Inlandsverkehr bietet die Deutsche Bundespost die sogenannte Warensendung an.
C't, 1991, Nr. 10
Rund 1000 Warensendungen konnten 1996 aufgrund der bei der OFD eingereichten Beschlagnahmeanträge gestoppt und die Schutzrechtsinhaber gegen Mißbrauch ihrer Rechte geschützt werden.
Süddeutsche Zeitung, 03.01.1998
Bei großen Warensendungen werden aus einer Reihe von Gebinden Stichproben entnommen.
Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 354
Zitationshilfe
„Warensendung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Warensendung>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Warenschild
Warenrückvergütung
Warenrevision
Warenregal
Warenprüfung
Warensortiment
Warenstapel
Warenstreuung
Warenstrom
Warentausch