Warlord, der
GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Warlords · Nominativ Plural: Warlords
Aussprache
WorttrennungWar-lord
Wahrig und DWDS, 2017

Bedeutung

Militär, Politik militärischer Machthaber, der außerhalb der Staatsmacht als Stammes- oder Rebellenführer agiert, die Kontrolle über einen Landesteil besitzt und Kriegshandlungen leitet (häufig in einem Bürgerkrieg nach dem Zusammenbruch des staatlichen Gewaltmonopols)
Beispiele:
Es gibt keine funktionierende Regierung [in dem Land], das Chaos breitet sich aus, rivalisierende Clans und Warlords terrorisieren die Bevölkerung. [Die Zeit, 14.09.2016 (online)]
Wieder wird er sich auf Bündnisse und Hinterzimmerallianzen mit den Mächtigen im Lande einlassen müssen, die er doch dringend entmachten sollte: die Warlords und Drogenbarone, die lokalen Fürsten und ihre bis an die Zähne bewaffneten Privatheere. [Die Welt, 11.10.2004]
Im Süden, in Somalia, herrschen seit zehn Jahren unkontrollierbare Warlords. [Die Welt, 05.12.2001]
Nach dem Tod des gefürchteten Warlords übernahm der Sohn die Macht. [Süddeutsche Zeitung, 03.12.1997]
Die Londoner »Times« sah Rotchina einer neuen Ära der Warlords – der einstigen Bandengeneräle – entgegentaumeln, die »Armeezeitung« warnte Soldaten und Milizionäre davor, »bedingungslos Befehle von falschen Führern entgegenzunehmen« […] [Der Spiegel, 21.08.1967, Nr. 35]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein mächtiger, regionaler Warlord
als Aktiv-/Passivsubjekt: Warlords herrschen [in vielen Gegenden]

Thesaurus

Synonymgruppe
Assoziationen
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Banden Clanführer Clans Drogenbarone Entwaffnung Kindersoldaten Milizen Nordallianz Privatarmeen Provinzfürsten Regionalfürsten Stammesführer Stammesfürsten Söldner Taliban afghanischen bekriegten berüchtigten entmachtet entwaffnet lokalen paschtunischen regionalen rivalisierender skrupellosen somalischen tschetschenischen usbekischen verbündete verfeindeten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Warlord‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir sind gegen Warlords, wir haben sie bekämpft und wir hatten dabei die meisten Opfer zu beklagen.
Die Welt, 27.09.2004
Das ist schwer genug, denn manche Warlords haben ganz andere Ziele.
Der Tagesspiegel, 10.06.2002
Humanitäre Hilfe für Warlords Natürlich geht es nicht ohne eine multiethnische Regierung.
Die Zeit, 26.11.2001, Nr. 48
Nach dem Tod des gefürchteten Warlords übernahm der Sohn die Macht.
Süddeutsche Zeitung, 03.12.1997
In den übrigen Gebieten, vor allem im Norden, herrschten mächtige Warlords.
Der Spiegel, 26.06.1989
Zitationshilfe
„Warlord“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Warlord>, abgerufen am 20.11.2017.

Weitere Informationen …