Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Warmblüter, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Warmblüters · Nominativ Plural: Warmblüter
Worttrennung Warm-blü-ter
Wortzerlegung Warmblut -er
eWDG

Bedeutung

Zoologie Tier, das seine Körpertemperatur unabhängig von der Außentemperatur konstant erhält
Beispiel:
Vögel und Säugetiere sind Warmblüter

Thesaurus

Biologie, Zoologie
Synonymgruppe
endothermes Tier · gleichwarmes Tier · homoiothermes Tier  ●  Warmblüter  veraltet
Oberbegriffe
  • Getier dichterisch · Mistvieh abwertend · Tier Hauptform · Viech ugs. · tierisches Lebewesen fachspr., sehr selten
Unterbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Warmblüter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit dem Erscheinen der Warmblüter änderte sich das Bild auf Erden. [Bild, 05.12.1998]
Die Mittel sollen zwar stark insektizid, aber wenig toxisch für Warmblüter sein. [Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 366]
Von den Blättern herunterhängender Äste stürzen sich Heere von Blutegeln durstig auf jeden Warmblüter. [o. A.: Kauzige Verwandte. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]]
Nun sollen sie auf einmal flink gewesen sein und Warmblüter wie die Menschen. [Die Zeit, 09.08.1991, Nr. 33]
Gerland ist stolz auf seine Warmblüter, auch wenn er nicht reiten kann. [Süddeutsche Zeitung, 24.07.1999]
Zitationshilfe
„Warmblüter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Warmbl%C3%BCter>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Warmblutpferd
Warmblut
Warmbier
Warmbeet
Warmbadetag
Warmblütler
Warmduscher
Warme
Warmfestigkeit
Warmformung