Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Warmduscher, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Warmduschers · Nominativ Plural: Warmduscher
Aussprache [ˈvaʁmduːʃɐ] · [ˈvaʁmdʊʃɐ]
Worttrennung Warm-du-scher
Wortzerlegung warm Duscher
Wahrig und DWDS

Bedeutung

jmd., der beim Duschen warmes (und nicht kaltes) Wasser benutzt
Beispiele:
»Die Seife ist ein Maßstab für den Wohlstand und die Kultur der Staaten«, befand Ende des 19. Jahrhunderts der Chemiker Justus von Liebig. […] Erst dem modernen Warmduscher kam die Gewissheit, dass Kultur und Kernseife eng verknüpft sind, wieder abhanden. [Süddeutsche Zeitung, 16.07.2002]
Jedes Rumgefummel am Heißwasserhahn könnte aus Warmduschern […] plötzlich ungewollte Kaltduscher machen. [die tageszeitung, 31.10.1998]
Aber ich bin ein Kaltduscher, kein Warmduscher. Jeden Tag stelle ich mich am Morgen unter die kalte Brause. [Neue Zürcher Zeitung, 27.10.2013]
Und wer ist nach einer anstrengenden Tagestour [im Gebirge] nicht gerne mal ein Warmduscher? [Süddeutsche Zeitung, 24.08.2001]
[…] [Sie] reichert […] ihren nobelpreisverdächtigen Ratgeber […] mit diversen anderen hilfreichen Handreichungen für die Verlängerung des Lebens an: ruhig Fett essen, aber das richtige, kalt duschen (hört es ihr Warmduscher und erschauert!), die Wellness‑Hormone fördern, im richtigen Takt durchs Jahr gehen etc. [Die Welt, 13.05.2000]
abwertend, übertragen, umgangssprachlich wenig abgehärtete, ängstliche Person, Weichling
Kollokationen:
in Koordination: Warmduscher und Weicheier
Beispiele:
Dass diese Wertansichten noch nicht komplett ausgemerzt sind, zeigen Wortschöpfungen wie »Warmduscher«, »Weichei« oder auch »Memme« – sie alle bezeichnen das Gegenteil des oben gezeichneten Bildes – einen Mann, der eben nicht »seinen Mann stehen« kann. [Die Zeit, 12.10.2012]
Roséweine genießen nicht den allerbesten Ruf. […] Vielleicht liegt es an der Farbe, die so mancher eingefleischte männliche Weinpurist als mädchenhaft bezeichnet, oder am Geschmack, den er mit dem Prädikat »süßlich und nur für Warmduscher« abtut. [Welt am Sonntag, 30.09.2001]
[…] Jeden Morgen um viertel nach sechs verkündet das hessische Hit‑Radio FFH das »Weich‑Ei‑Wort des Tages«. Die maskuline Welt[…] teilt sich in Warmduscher und Kaltduscher, Süß‑ und Salzig‑Frühstücker. […] [Der Spiegel, 03.04.2000]
Er sagte, daß Kollegen […] als »Warmduscher« oder »Softie« beschimpft werden. [Berliner Zeitung, 21.05.1999]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Weichling  ●  Früheinfädler  ugs. · Himbeerbubi  ugs. · Kümmerling  ugs. · Lauch  ugs., jugendsprachlich · Memme  ugs. · Milchbart  ugs. · Milchbubi  ugs. · Muttersöhnchen  ugs. · Nulpe  ugs. · Pussy  derb · Schattenparker  ugs. · Schiffschaukelbremser  ugs., jugendsprachlich · Schlaffi  ugs. · Schlappschwanz  ugs. · Sitzpinkler  ugs. · Warmduscher  ugs. · Waschlappen  ugs. · Weichei  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Warmduscher‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Warmduscher‹.

Zitationshilfe
„Warmduscher“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Warmduscher>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Warmblütler
Warmblüter
Warmblutpferd
Warmblut
Warmbier
Warme
Warmfestigkeit
Warmformung
Warmfront
Warmhalteplatte