Warmhalteplatte, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Warmhalteplatte · Nominativ Plural: Warmhalteplatten
Worttrennung Warm-hal-te-plat-te
Wortzerlegung  warmhalten Platte
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutung

(erhitzbare) (Metall-)‍Platte zum Warmhalten von Speisen, Getränken
Beispiele:
Vom Jahreswechsel an sollen dann die Warmhalteplatten von Kaffeemaschinen so konstruiert sein, dass sie sich nach spätestens 40 Minuten selbsttätig abschalten. [Der Spiegel, 25.08.2014, Nr. 35]
Die ersten füllen sich die Teller – plötzlich steht das Büfett in Flammen! Die Warmhalteplatten werden mit offener Flamme beheizt, Tischdecken haben Feuer gefangen. [Bild, 17.12.2005]
Den Kaffee oder Tee mussten wir uns von der Warmhalteplatte holen, bei anderen Frühstücksbüfetts ist zumindest die kleine Serviceleistung des Einschenkens selbstverständlich. [Welt am Sonntag, 06.04.2003]
Auf der Warmhalteplatte [der Imbissstube] brutzeln Schnitzel, braungebratene Haxen und knusprige Hühnerbeine vor sich hin, und aus dem Ofen duftet es nach gebackenem Leberkäs. [Süddeutsche Zeitung, 21.12.1995]
Sie brauchen nur das Huhn im Topf zu kochen […], dann wird der Suppentopf auf eine Warmhalteplatte gestellt, und um den Suppentopf herum werden Suppenbecher oder ‑teller [zur Selbstbedienung] gestellt. [Schönfeldt, Sybil: Leichte schnelle Küche, Hamburg: Litten 1978, S. 36]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Warmhalteplatte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Warmhalteplatte>, abgerufen am 19.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
warmhalten
Warmfront
Warmformung
Wärmflasche
Warmfestigkeit
Warmhaus
warmherzig
Warmherzigkeit
Wärmkruke
warmlaufen