Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Warmwasserversorgung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Warm-was-ser-ver-sor-gung
Wortzerlegung Warmwasser Versorgung
eWDG

Bedeutung

zentrale Versorgung von Gebäuden mit fließendem warmem Wasser

Typische Verbindungen zu ›Warmwasserversorgung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Warmwasserversorgung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Warmwasserversorgung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine moderne Gaszentralheizung mit Warmwasserversorgung löst die alten Geräte ab. [Süddeutsche Zeitung, 23.01.2002]
Mit einer derartigen Heizanlage kann man auch die Warmwasserversorgung für Küche und Bad verbinden. [Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 206]
Sie verfügen nun erstmals über eine Zentralheizung sowie eine zeitgemäße Warmwasserversorgung. [Süddeutsche Zeitung, 24.06.1997]
Der Protest richtete sich außerdem gegen Schließzeiten und eingeschränkte Warmwasserversorgung. [Die Welt, 04.08.2001]
Es habe Baulärm, Staub und Probleme mit der Warmwasserversorgung gegeben, klagte eine 30‑jährige Mutter. [Die Welt, 06.08.1999]
Zitationshilfe
„Warmwasserversorgung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Warmwasserversorgung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Warmwasserspeicher
Warmwasserleitung
Warmwasserheizung
Warmwasserhahn
Warmwasserboiler
Warmzeit
Warnanlage
Warnblinkanlage
Warnblinker
Warnblinklampe