Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Warnanlage, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Warnanlage · Nominativ Plural: Warnanlagen
Worttrennung Warn-an-la-ge
Wortzerlegung warnen Anlage
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Anlage, die durch Signale vor Gefahren warnt

Typische Verbindungen zu ›Warnanlage‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Warnanlage‹.

Verwendungsbeispiele für ›Warnanlage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außerdem stand die automatische Warnanlage, die sie auf den Fehler hätte hinweisen müssen, nicht unter Strom. [Die Zeit, 26.05.1989, Nr. 22]
Die Untersuchung erbrachte; Es hatte gar keinen Brand an Bord gegeben, es war ein Fehlalarm der neuen Warnanlage. [Die Zeit, 26.11.1965, Nr. 48]
Das Auto hatte trotz funktionierender Warnanlagen auf einem Bahnübergang gestanden und wurde mehrere Hundert Meter weit mitgeschleift. [Die Welt, 14.12.2001]
Für die Bojen, die vom Meer aus Messdaten liefern sollen, fehlten Ersatzteile und die Warnanlagen an Land seien ebenfalls teils nicht in Betrieb. [Die Zeit, 26.12.2011 (online)]
Aber auch das sonst so von Schulen vertraute Läuten der Schulklingeln ergänzen nun überall optische Warnanlagen mit blauen und orangen Lämpchen. [Der Tagesspiegel, 15.08.2002]
Zitationshilfe
„Warnanlage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Warnanlage>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Warmzeit
Warmwasserversorgung
Warmwasserspeicher
Warmwasserleitung
Warmwasserheizung
Warnblinkanlage
Warnblinker
Warnblinklampe
Warnblinkleuchte
Warnblinklicht