Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Warnblinklicht, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Warnblinklicht(e)s · Nominativ Plural: Warnblinklichter
Worttrennung Warn-blink-licht
Wortzerlegung warnen blinken Licht
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Kfz-Wesen von einer Warnblinkanlage, einer Warnblinkleuchte ausgehendes Blinklicht

Thesaurus

Synonymgruppe
(das) Warnblinklicht  ●  (die) Warnblinke  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Warnblinklicht‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Warnblinklicht‹.

eingeschaltet einschalten reflektierend schalten

Verwendungsbeispiele für ›Warnblinklicht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es sei kein Problem, das Auto eine Nacht lang auf dem Mittleren Ring mit eingeschaltetem Warnblinklicht stehen zu lassen. [Süddeutsche Zeitung, 11.09.2001]
Diese Frau schaltete einfach ihr Warnblinklicht ein und ging dann seelenruhig Schuhe kaufen. [Bild, 27.09.1999]
Eine riesige Staubwolke walzt heran, gelbe Warnblinklichter blitzen daraus hervor. [Die Zeit, 04.01.1988, Nr. 01]
Zeigt der Bus beim Anfahren der Haltestelle Warnblinklicht, so darf er nicht mehr überholt werden. [Süddeutsche Zeitung, 29.07.1998]
Der Lkw‑Fahrer hatte beim Abbiegen ein gelbes Warnblinklicht übersehen, das auf die Tram aufmerksam machen sollte. [Die Welt, 27.08.1999]
Zitationshilfe
„Warnblinklicht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Warnblinklicht>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Warnblinkleuchte
Warnblinklampe
Warnblinker
Warnblinkanlage
Warnanlage
Warnboje
Warnbrief
Warnbruch
Warndienst
Warndreieck