Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Warneinrichtung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Warneinrichtung · Nominativ Plural: Warneinrichtungen
Worttrennung Warn-ein-rich-tung
Wortzerlegung warnen Einrichtung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

besonders Verkehrswesen Einrichtung, Vorrichtung zur Warnung vor einer Gefahr

Verwendungsbeispiele für ›Warneinrichtung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie lasse sich gut mit den bestehenden Warneinrichtungen in Malaysia verbinden. [Die Welt, 01.02.2005]
Wiegen elektronische Warneinrichtungen auf westdeutschen Straßen Autofahrer in falscher Sicherheit? [Der Spiegel, 19.02.1990]
Ebenso komme es auch in Deutschland vor, dass die Warneinrichtung, die Fluglotsen in drohenden Konfliktsituationen alarmiert, für Wartungsarbeiten abgeschaltet wird. [Der Tagesspiegel, 04.07.2002]
Und die üblichen Schutz‑ und Warneinrichtungen sind längst nicht lücken‑ und mängellos. [Die Zeit, 20.02.1978, Nr. 08]
Zitationshilfe
„Warneinrichtung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Warneinrichtung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Warndreieck
Warndienst
Warnbruch
Warnbrief
Warnboje
Warner
Warnfackel
Warnfahne
Warnfarbe
Warnflagge