Warteschlange, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungWar-te-schlan-ge (computergeneriert)
eWDG, 1977

Bedeutung

Schlange von auf Abfertigung Wartenden
Beispiel:
eine Warteschlange an der Theaterkasse

Thesaurus

Synonymgruppe
Reihe · ↗Schlange · Warteschlange
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abfertigungsschalter Bankfiliale Bankschalter Bäckerei Check-in-Schalter Einlass Fahrkartenschalter Grenzübergang Kassenhäuschen Kinokasse Lift Postamt Schalter Sicherheitskontrolle Skilift Tankstelle Wahllokal Zapfsäule ausharren bilden einreihen endlos kilometerlang lang meterlang reihen ringeln stauen verteilt vordrängeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Warteschlange‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Größe der Warteschlange vor dem Museum jedenfalls unterstreicht die optimistischen Erwartungen.
Die Welt, 08.08.2005
Wer es geschafft hatte, eilte so schnell wie möglich ans Ende der Warteschlange.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 1045
In den Banken sind die Warteschlangen lang und der Kurs nicht zwangsläufig besser.
Der Tagesspiegel, 05.02.1999
Dies ist das äußerste Maximum für jemanden in der Warteschlange.
Wallraff, Günter: Ganz unten, Berlin: Aufbau-Verl.1986 [1985], S. 24
Der Preis ersetzt damit die Warteschlangen vor den Geschäften als Zuteilungsmechanismus.
o. A. [lsb]: Marktwirtschaft. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1990]
Zitationshilfe
„Warteschlange“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Warteschlange>, abgerufen am 26.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wartesaal
Wärterin
Wärterhäuschen
Warterei
Warteraum
Warteschleife
Wartestand
Wartestellung
Wartezeit
Wartezimmer