Wartungszeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungWar-tungs-zeit (computergeneriert)
eWDG, 1977

Bedeutung

Wirtschaft Zeit, Arbeitszeit, die für Pflege und Wartung von Maschinen, Geräten aufgebracht werden muss

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf kleineren Flughäfen sind die Landegebühren geringer, die Wartungszeiten beschränken sich auf 25 Minuten.
Süddeutsche Zeitung, 18.07.2000
Das ist ein wesentliches Verkaufsargument für solche Motoren, weil die Fluggesellschaft nun mehrere Stunden Wartungszeit am Boden einsparen kann.
Die Zeit, 14.01.2013, Nr. 02
Jede Kommune ist außerdem gesetzlich verpflichtet, sich mit Reservekapazitäten, zusätzlichen Müllöfen, gegen Störfälle und Wartungszeiten zu rüsten.
Süddeutsche Zeitung, 30.08.1994
Durch die saubere Verbrennung beanspruchen Gasgeräte weniger Reinigungs- und Wartungszeit.
Bild, 24.11.2004
Zusätzlich zum Projektkalender steht für jedes Einsatzmittel ein Ressourcenkalender zur Verfügung, in dem Informationen zur Urlausbzeit oder zur Wartungszeit (z. B. Maschinen) vermerkt werden können.
C't, 1995, Nr. 10
Zitationshilfe
„Wartungszeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wartungszeit>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wartungsvertrag
Wartungspersonal
Wartungskosten
Wartungsintervall
wartungsintensiv
warum
Warve
Warvit
Warwit
Warze