Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Waschbürste, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Waschbürste · Nominativ Plural: Waschbürsten
Aussprache 
Worttrennung Wasch-bürs-te
Wortzerlegung waschen Bürste

Verwendungsbeispiele für ›Waschbürste‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit einer weichen Bürste wird der Staub entfernt und von Zeit zu Zeit kann man mit der Waschbürste und reichlich Wasser eine intensivere Reinigung vornehmen. [o. A.: Glas Goggomobil Limousine und Coupé, Dingolfing: Hans Glas GmbH Isaria Maschinenfabrik 1965, S. 28]
Celle – Bei grünem Licht in der Waschanlage haftet der Pächter für Schäden durch Waschbürsten. [Bild, 28.09.1999]
Die deutsche Regisseurin Annette Pullen lässt das Ensemble zwischen Kühlschränken und einer Waschbürste spielen. [Die Zeit, 05.05.2011 (online)]
Und mit dem »Vario‑Power‑Stahlrohr", der »rotierenden Waschbürste« und der »Dreckfräse« hätten unsere Schwimmer den Kopf mit Sicherheit frei von lästigen Zweifeln bekommen. [Die Welt, 20.09.2000]
Zitationshilfe
„Waschbürste“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Waschb%C3%BCrste>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Waschbärbauch
Waschbär
Waschbrettbauch
Waschbrett
Waschbottich
Waschchemikalie
Waschcreme
Waschcrème
Waschechtheit
Wascheinrichtung