Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Waschhandschuh, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Waschhandschuh(e)s · Nominativ Plural: Waschhandschuhe
Worttrennung Wasch-hand-schuh
Wortzerlegung waschen Handschuh
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Waschlappen, den man sich wie einen Handschuh über die Hand ziehen kann

Thesaurus

Synonymgruppe
Waschhandschuh · Waschlappen

Verwendungsbeispiele für ›Waschhandschuh‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Eintritt inklusive Seife, Waschhandschuh, Bademantel, Obst, Tee, Sekt und Mineralwasser kostet 27 Mark, die Zehnerkarte 230 Mark. [Süddeutsche Zeitung, 28.03.2000]
Bademeister Hazan schruppt im Hamam mit einem Waschhandschuh den Rücken, walkt Arme und Beine mit Sisal und Kernseife. [Die Welt, 13.12.2002]
Zitationshilfe
„Waschhandschuh“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Waschhandschuh>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Waschgut
Waschgold
Waschgestell
Waschgeschirr
Waschgelegenheit
Waschhaus
Waschkaue
Waschkessel
Waschkleid
Waschkohle