Waschseide, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungWasch-sei-de
WortzerlegungwaschenSeide
eWDG, 1977

Bedeutung

siehe auch Waschkleid

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allerdings darf man nicht die Thai-Seide nehmen, das ist Plastik, sondern nur klassische Waschseide.
Der Tagesspiegel, 11.08.2000
Viele Seidenarten, vor allem Waschseiden, sind in kaltem oder lauwarmem mildem Seifenwasser waschbar.
o. A.: Das Lexikon der Hausfrau, Berlin: Ullstein 1937 [1932], S. 287
Die meisten tragen Lederblousons oder Jacken aus Waschseide, dazu Goldketten.
Die Zeit, 16.06.2004, Nr. 25
Es paßt zu Blusen aus Baumwolle oder Waschseide und zu komfortablen Pullis.
Die Zeit, 14.06.1968, Nr. 24
Zitationshilfe
„Waschseide“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Waschseide>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Waschschwamm
Waschschüssel
Waschschaff
Waschsamt
Waschsalon
Waschseife
Waschstoff
Waschstraße
Waschstützpunkt
Waschtag