Wasseranlage

GrammatikSubstantiv
WorttrennungWas-ser-an-la-ge (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Derzeit befasse man sich mit den Wasseranlagen für eine Pferderennbahn.
Süddeutsche Zeitung, 27.07.2001
Wir bringen die Wasseranlagen und die Krankenhäuser wieder in Ordnung.
Die Welt, 18.06.2003
Eine umfangreiche, fließende Wasseranlage erzeugt das Geräusch des natürlichen Regens verblüffend ähnlich und kann auch sonst akustisch in vielfacher Form Verwendung finden.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 08.03.1926
Davon wurden eine neue Wasseranlage und eine Kanalisation nach dem Mischprinzip gebaut.
Die Zeit, 01.06.1990, Nr. 23
Größere Wasseranlagen dienten dem Gondelbetrieb, der Fischzucht und der Haltung von Ziergeflügel.
o. A.: Lexikon der Kunst - P. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 18318
Zitationshilfe
„Wasseranlage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wasseranlage>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wasseramsel
Wasseraloe
Wasserader
wasserabweisend
wasserabstoßend
Wasseranschluss
Wasserantrieb
Wasseranwendung
wasserarm
Wasserarmut