Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Wasserfahrzeug, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Wasserfahrzeug(e)s · Nominativ Plural: Wasserfahrzeuge
Aussprache 
Worttrennung Was-ser-fahr-zeug
Wortzerlegung Wasser Fahrzeug
eWDG

Bedeutung

Fahrzeug, das sich auf dem Wasser fortbewegt

Thesaurus

Synonymgruppe
Wasserfahrzeug [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Wasserfahrzeug‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wasserfahrzeug‹.

ausländisch verkauft

Verwendungsbeispiele für ›Wasserfahrzeug‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Anstatt ein neues Boot zu kaufen, sehen sich viele Kunden immer häufiger nach gebrauchten Wasserfahrzeugen um. [Süddeutsche Zeitung, 09.01.2001]
Sie bargen 30 gekenterte Boote und schleppten 13 manövrierunfähige Wasserfahrzeuge ab. [Die Welt, 24.08.1999]
Hier sind Seereisen sicher schon so alt wie die Kunst, ein Wasserfahrzeug zu bauen. [Krämer, Walter: Geheimnis der Ferne, Leipzig u. a.: Urania-Verlag 1971, S. 100]
Dabei taugt das neue Wasserfahrzeug womöglich nicht nur als Sportgerät. [Die Zeit, 27.08.1998, Nr. 36]
Ich sprang vom Ufer ein paar Meter hinunter aufs kleine Wasserfahrzeug. [Die Zeit, 08.05.1995, Nr. 19]
Zitationshilfe
„Wasserfahrzeug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wasserfahrzeug>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wasserfahrt
Wasserentnahme
Wasserenergie
Wassereis
Wassereinbruch
Wasserfall
Wasserfalle
Wasserfarbe
Wasserfarn
Wasserfass