Wasserfilter, der oder das

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Nebenform fachsprachlich Wasserfilter · Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Was-ser-fil-ter
Wortzerlegung WasserFilter

Verwendungsbeispiele für ›Wasserfilter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei ist der Wasserfilter für den täglichen Gebrauch ein eher einfaches Produkt.
Die Welt, 08.04.1999
Wasserfilter müssen zudem intensiv gewartet werden, sonst entwickeln sie sich zu wahren Brutstätten für Keime.
Der Tagesspiegel, 31.07.2003
Statt dessen hat er sich, wie sechs seiner Nachbarn, einen Wasserfilter von Roland Bilz installieren lassen.
Süddeutsche Zeitung, 19.06.1998
Das Unternehmen, das mit Wasserfiltern bekannt wurde, vermarktet kostenpflichtige Wasserspender an Schulen.
Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 15
In die Zellulose eingebrachte Ionentauscher ersetzen die unförmigen Wasserfilter in der Küche daheim.
Die Zeit, 20.01.2003, Nr. 03
Zitationshilfe
„Wasserfilter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wasserfilter>, abgerufen am 17.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wasserfest
Wasserfee
Wasserfeder
Wasserfass
Wasserfarn
Wasserfläche
Wasserflasche
Wasserfleck
Wasserflecken
Wasserfloh