Wasserpegel

Grammatik Substantiv
Worttrennung Was-ser-pe-gel

Thesaurus

Synonymgruppe
Pegel · Wasserpegel · ↗Wasserstand

Typische Verbindungen zu ›Wasserpegel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

AnsteigenBeispielsätze anzeigen AnstiegBeispielsätze anzeigen FlußBeispielsätze anzeigen MeterBeispielsätze anzeigen StauseeBeispielsätze anzeigen ZentimeterBeispielsätze anzeigen ansteigenBeispielsätze anzeigen niedrigBeispielsätze anzeigen sinkenBeispielsätze anzeigen sinkendBeispielsätze anzeigen steigenBeispielsätze anzeigen steigendBeispielsätze anzeigen weitersteigenBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wasserpegel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wasserpegel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach den schweren Überschwemmungen sind die Wasserpegel weiter dramatisch angestiegen.
Die Zeit, 03.01.2011 (online)
Steigt der Wasserpegel auf einen Meter über normal, wird Luft in die Kästen gepresst.
Süddeutsche Zeitung, 28.05.2002
Für diese Arbeiten mußte der Wasserpegel des Fleets gesenkt werden.
Bild, 07.03.1998
Zu diesem Zeitpunkt steigt der Wasserpegel stündlich um sechs Zentimeter.
Die Welt, 17.08.2002
Seitdem ist der Wasserpegel der Narmada um drei Meter gestiegen.
Der Tagesspiegel, 01.08.1999
Zitationshilfe
„Wasserpegel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wasserpegel>, abgerufen am 21.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wasserpass
Wasserpartie
Wasserpantomime
Wasserorgel
Wasseroberfläche
Wasserperle
Wasserpest
Wasserpfeife
Wasserpflanze
Wasserpforte