Wasserpilz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungWas-ser-pilz (computergeneriert)
WortzerlegungWasserPilz

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie tauchen, springen, spritzen, verharren reglos unter dem Hut eines Wasserpilzes oder lassen sich im Wellenbad durcheinander wirbeln.
Der Tagesspiegel, 23.11.2002
Luxus wie Wasserrutsche, Strömungskanal, Massagedüsen, Nackendusche und Wasserpilz gehört fast schon zum Standard.
Süddeutsche Zeitung, 09.05.1998
Seit einem Jahr gibt es in den sanierten Bädern Michaeli, West und Ungerer Wasserrutschen, Becken mit Strömungen und Wasserpilz, außerdem Beach-Volleyball-Plätze.
Süddeutsche Zeitung, 06.05.1999
Zitationshilfe
„Wasserpilz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wasserpilz>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wasserpfütze
Wasserpforte
Wasserpflanze
Wasserpfeife
Wasserpest
Wasserpistole
Wasserplatz
Wasserpolizei
Wasserpreis
Wasserprobe