Wasserqualität, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wasserqualität · Nominativ Plural: Wasserqualitäten
WorttrennungWas-ser-qua-li-tät

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Infos zur Gewässerqualität gibt es unter Telefon 90 21 60 00.
Die Welt, 06.06.2003
Es gibt in Europa keine einheitlichen Richtlinien zur Bestimmung der Gewässerqualität.
Der Tagesspiegel, 26.04.2003
So trägt das Tier unter anderem zur Verbesserung der Gewässerqualität bei, denn Kormorane kontrollieren die Nahrungskette in Seen und Flüssen.
Die Zeit, 15.10.2009, Nr. 43
Laut Landesamt für Wasserwirtschaft hat sich die Gewässerqualität der Flüsse und Seen in den letzten Jahren ständig verbessert.
Süddeutsche Zeitung, 02.01.2003
Im letzten Sommer drohten Elbas Hoteliers der Umweltschutzorganisation Legaambiente noch mit einer Klage, nachdem diese die Gewässerqualität der toskanischen Insel negativ bewertet hatte.
Süddeutsche Zeitung, 05.04.1994
Zitationshilfe
„Wasserqualität“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wasserqualität>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wasserpumpe
Wasserprobe
Wasserpreis
Wasserpolizei
Wasserplatz
Wasserquelle
Wasserquirl
Wasserrad
Wasserralle
Wasserratte